Wildblumenwiesen für die Insektenvielfalt

Unsere Wildblumenwiesen sind ein toller Anblick: Es summt und brummt mittlerweile über den hübsch angelegten Wiesen mit vielen bunten Blumen verschiedenster Art, die kreuz und quer wachsen. Diese bieten den bedrohten Insekten einen neuen Lebensraum.

Noch in den 1980er und 1990er Jahren konnte man am Gartentisch kaum einen Kuchen essen, ohne dass Insekten sich auf das leckere Gebäck stürzten. Seitdem ist es immer ruhiger geworden. Die Ursache für das Verschwinden der Insekten: Aufgrund von intensiver Landwirtschaft, Überdüngung, schädlichen Pestiziden, der Klimaveränderung und weiterer Aspekte gibt es rund 75 % weniger Insekten als noch vor rund 30 Jahren. Das Insektensterben ist zu einem großen Problem geworden.

Die oft als lästig empfundenen Tiere sind jedoch sehr wichtig für das ökologische Gleichgewicht. Sie bestäuben viele Pflanzenarten und sichern dadurch die Nahrung einiger Lebewesen. Zudem sind sie selbst Futter für unter anderem Vögel und Reptilien. Wir möchten etwas tun und unseren eigenen Beitrag leisten, damit sich die Insektenbestände ein wenig erholen können. Daher hat das Garten- und Landschaftsbauunternehmen Tannenhof Petersen im letzten Jahr Wildblumenwiesen auf unseren Rasenflächen in der Goerdelerstraße, Kanzleistraße und Waldstraße angelegt. Diese zeigen sich in diesem Jahr in noch schönerer Pracht als im letzten. Und es sind noch weitere Wildblumenwiesen geplant, die ab Herbst 2021 entstehen sollen.

Wir haben darüber hinaus auch mehrere Insektenhotels aufgestellt, die als Nistplatz und zur Überwinterung für Insekten dienen.

Unsere besten Seiten
02/2021 Jetzt Umschau lesen!